Warum repräsentiert die KPCh nicht das chinesische Volk (III)

Link: https://gnews.org/906434/

Übersetzen: 灭共别技君 , Übprüfen: Jessy

Das letzte Mal habe ich gesagt, dass China von der KPCh kontrolliert wird, nicht vom Kongress und auch nicht von der Regierung. Die KPCh ist eine Super-Kongress-Regierung. Das steht in der chinesischen Verfassung geschrieben und wird absolut überall in der Realität durchgeführt.

Obwohl die Abstimmung des Kongresses in China nur eine Show ist, gibt es zumindest eine gefälschte Abstimmung. Was aber die KPCh-Mitglieder und KPCh-Führer betrifft, so gibt es nicht einmal eine gefälschte Abstimmung.

Die KPCh-Mitglieder und -Führer werden ausgewählt, statt gewählt.

Es ist ein bisschen wie bei einer Talentshow, die KPCh-Mitglieder werden von Richtern ausgewählt – die KPCh-Führer werden nicht vom Volk gewählt, und es gibt nicht einmal eine gefälschte Abstimmung. Alle paar Jahre schaut der Sekretär einer Parteizweigstelle zu, sucht nach den „richtigen“ Leuten, und dann ruft er an und spricht mit den von ihm ausgewählten Personen, eine nach der anderen. Am Ende würden ein oder zwei von ihnen neue Parteimitglieder werden. Welche Art von Personen sind „richtig“? Nach meiner Beobachtung müssen „richtige“ Leute drei Standards erfüllen: fleißig, klug und loyal.

„Fleißig“ ist leicht zu verstehen, aber was bedeutet hier „klug“? Bedeutet es Geschicklichkeit oder starkes fachliches Können? Zum Teil richtig, aber bei weitem mehr als nur das. Ein „kluger Mensch“ in China weiß, dass er nicht ernsthaft gegen die KPCh sein kann. Man kann die KPCh (oder die Regierung) scherzhaft persiflieren, im Privaten. Sie können sich darüber beschweren, dass Ihre Wohnung zu klein ist, der Weg, um die Kinder zum und vom Kindergarten zu bringen, zu weit ist, oder dass Ihr Gehalt nicht erhöht wird, und so weiter. Sogar der Sekretär der Parteizweigstelle kann sich dem Gespräch anschließen und sich ebenfalls beschweren, aber das bedeutet nicht, dass Sie bei einem Treffen oder in der Öffentlichkeit gegen irgendeine KPCh-Politik Einspruch erheben können; der Sekretär auch nicht. Dann sind sowohl Sie als auch der Sekretär „klug“. Also, eine Person, die nie gegen die KPCh in der Öffentlichkeit oder bei einem Treffen ist, wird in China „klug“ genannt. Egal, wie sehr Sie sich privat beschweren oder persiflieren, Sie können ohne Antrag zum Parteimitglied „gemacht“ werden, wenn Sie hervorragend genug sind, wie Herr Haidong Hao, der berühmte Fußballspieler. Er wurde ohne Antrag zum KPCh-Mitglied gemacht, und er wusste es selbst nicht. Eines Tages, nachdem er aufgewacht war, wurde ihm mitgeteilt, dass er bereits Parteimitglied geworden war. Wie seltsam komisch war das!

Der dritte Punkt, Loyalität, ist vielleicht der wichtigste. Bitte nicht falsch verstehen, es bedeutet nicht Loyalität gegenüber dem Land, noch gegenüber der KPCh. Es bedeutet, loyal zu der Person zu sein, die Sie einführt und Sie dazu bringt, ein KPCh-Mitglied zu werden. Diese Person ist normalerweise der Sekretär der Parteizweigstelle selbst. Diese Art von Beziehung ist die Basis der so genannten „Fraktion“. Von da an sind Sie bereits Teil einer Fraktion, und Sie müssen Ihrem Leiter bzw. Führer, dem Sekretär der Parteizweigstelle, gegenüber loyal sein, und der Sekretär selbst muss auch seinem Führer gegenüber loyal sein, und sein Führer muss seinem Führer gegenüber loyal sein…… Die Spitze der Fraktion kann Xi Jinping, Wang Qishan oder Hu Jintao sein, niemand weiß das ganz am Anfang. Wer seinem Führer nicht dient, wird nie eine Chance haben, aufzusteigen, und wird nur eine einfache “Arbeitskraft” sein, der sein ganzes Leben lang zu viel Arbeit ohne hohen Lohn auf sich nimmt.

Sobald die Fraktion, der Sie angehören, in einem Fraktionskampf scheitert, kann es Sie und Ihren Anführer, den Anführer Ihres Anführers… alle treffen, je nach Situation. Fraktionskampf ist ein ewiges Thema für fast alle KPCh-Kader, also ist, um zu überleben, Verrat auch ein ewiges Thema für fast alle KPCh-Kader.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein KPCh-Mitglied von einem Parteiführer ausgewählt wird, anstatt vom Volk gewählt zu werden. Um seine eigene Macht sowie die Macht der Fraktion, der er angehört, zu entwickeln, würde der Sekretär einer Parteifiliale jemanden beobachten und verführen, der „richtig“ ist. Er würde mit Ihnen reden, ehrlich alle Vorteile der Parteizugehörigkeit besprechen: mehr Aufstiegsmöglichkeiten, mehr Geld, größere Wohnung. Sie werden in der Gesellschaft und in Ihrer Familie mehr respektiert werden. Wenn der Sekretär versucht, Sie dazu zu bringen, seiner Fraktion beizutreten, kann er auch versuchen, Sie dazu zu bringen, ihn nicht nur als Führer, sondern auch als Wohltäter oder Onkel zu betrachten, obwohl diese Art von Bemühungen normalerweise fehlschlagen. Ist das wie bei einer Bande? Ja, natürlich.

Die KPCh ist sehr clever. Sie weiß sehr gut, dass sie eine Menge Leute braucht, um die riesige Menge an detaillierter Arbeit jeden Tag zu erledigen, so dass fast alle fleißigen Personen mit starken beruflichen Fähigkeiten hoch geschätzt und dazu überredet würden, der Partei beizutreten, außer der Minderheit, die sich gegen sie ausspricht. Die Minderheit würde normalerweise ein hartes Leben erleiden. Das ist der Grund, warum ich sage, dass die meisten der grundlegenden KPCh-Mitglieder gute Menschen sind. Sie sind fleißig, fähig und nicht zu ehrgeizig. Sie werden aufgrund ihrer hervorragenden Arbeit ausgewählt, der Partei beizutreten. Ihr einziger Fehler ist meiner Meinung nach, dass sie nicht mutig genug sind, “Nein” zu dem Druck (und den Drohungen) zu sagen, der sie dazu bringt, der Partei beizutreten. Das ist verständlich, es ist schwer für Chinesen, die keine Waffen haben, sich gegen einen autoritären Staat zu wehren, der eine riesige Armee hat, man denke nur an die Tian An Men am 4. Juni 1989. Diese große Anzahl von grundlegenden KPCh-Mitgliedern übernimmt fast alle Detailarbeiten, sie haben jeden Tag mit allen 1,4 Milliarden Chinesen zu tun. Sie sind freundlich und menschlich, geduldig und fähig, versuchen ihr Bestes, um alles in Ordnung zu bringen und unser tägliches Leben in Ordnung zu halten. Verglichen mit ihrer Arbeit ist ihr Lohn nicht sehr hoch, und wenn die KPCh versucht, das chinesische Volk zu unterdrücken, agieren die einfachen Parteimitglieder wie eine Stoßstange, um den Druck etwas abzumildern.

Dies ist nur eine Vorauswahl. Durch diese Vorauswahl könnte die KPCh eine große Anzahl hervorragender, fleißiger Personen bekommen, die sich nicht trauen, in der Öffentlichkeit gegen die KPCh zu sein, und jeden Tag extrem viele detaillierte Aufgaben erledigen könnten. Die meisten Parteimitglieder auf dieser Ebene, die von den Zweigsekretären ausgewählt werden, sind eher passiv, während die letzteren sich eher aktiv verhalten. Danach beginnt der eigentliche Machtkampf. Die Sekretäre haben es jetzt nicht eilig, sie haben genügen „Arbeitskräften“, die für sie arbeiten. Sie könnten sich vergnügen, indem sie öffentliche Gelder veruntreuen, weniger arbeiten und mehr Gehalt bekommen. Zum Beispiel, 1998, vor dem Ende der Verteilung der Sozialwohnungen in China, bekam in der Fabrik, in der ich arbeitete, jeder Leiter der Abteilungsleiterebene, den ich kannte, eine Wohnung kostenlos für sich selbst, ohne irgendeinen Grund, eine Erklärung oder Scham. Das heißt, sie bekamen eine Geldsumme, die mehr ist als die Lebensersparnis eines gewöhnlichen Chinesen ohne Bezahlung, nur weil sie die Macht hatten. Das ist keine Verteilung, das ist Raub. Wenn man als einfaches KPCh-Mitglied solche Beleidigungen schluckt, ist man dazu bestimmt, als lebenslanger Sklave (älterer Sklave, verglichen mit dem einfachen Volk) hart zu arbeiten. Meine Eltern haben ihr ganzes Leben auf diese Weise verbracht. Wenn Sie das nicht akzeptieren, ist der einzige Weg, selbst Filialsekretär zu werden.

Nicht jeder könnte der Versuchung widerstehen, jemand, der ehrgeizig ist, würde sich nach solcher Macht sehnen. Okay, nichts ist umsonst. Vom einfachen Parteimitglied zum Zweigsekretär (Kompaniechef-Ebene), zum Komitee-Sekretär (Regimentskommandeur-Ebene) und sogar zum höheren Komitee-Sekretär (Armeekorpskommandeur-Ebene) und so weiter, muss man sein Gewissen immer weiter verkaufen, immer schamloser, immer böser werden. Je höher der Rang, desto größer die Macht, desto schlechter der Charakter. Und warum? Der Grund ist sehr einfach, Sie werden von Ihren höheren Leitern ausgewählt, nicht von Ihren Arbeitskollegen gewählt, also müssen Sie Ihren Leitern schmeicheln. Immer härter zu arbeiten, ohne sich zu beschweren, ist nur das Minimum der Anforderungen. Vielleicht müssen Sie Ihren Führern helfen, öffentliche Gelder heimlich zu veruntreuen oder zu fabrizieren, um einen hohen akademischen Titel zu bekommen. Vielleicht müssen Sie Ihren Führern helfen, heimlich und sicher Bestechungsgelder anzunehmen, oder sich mit Mädchen im Alter ihrer Tochter sexuell zu vergnügen, die von anderen Leuten bezahlt werden. Lassen Sie mich einige echte Korruptionsgeschichten vorstellen.

Eine typische Art der Bestechung (die lange im Voraus arrangiert wird) ist wie folgt: Ein Parteiführer (in der Regel auch ein Regierungsbeamter), der kommt, um die Arbeit zu überprüfen, kann die Firma, die überprüft wird, während des gesamten Prozesses beschuldigen, und der Firmenmanager würde eine Gelegenheit nutzen, bei der sie beide allein sind, z. B. auf der Toilette, um die Tasche des Führers für ihn zu nehmen und ein Geldbündel in die leere Tasche zu stecken (natürlich ist sie leer). Die Tasche hat normalerweise genau die richtige Größe, damit das Geldbündel hineinpasst. Wenn sie die Toilette verlassen, fährt der Anführer mit seinen Vorwürfen fort, und der Manager nickt ständig, um seine Akzeptanz der Kritik auszudrücken, und alles ist erledigt.

Eine andere Art der Bestechung ist Sex. Einer meiner Freunde ging einmal in einen geheimen Club des örtlichen Parteikomitees. Es ist eine Bergvilla, und als sie zum Tor kamen, wurden sie von einem völlig nackten Mädchen in der Glastür begrüßt. Natürlich gab es viele schöne nackte Mädchen, alle Führer waren in dieser Nacht zufrieden, und alle Sex-Kosten wurden von der Regierung (also auf Kosten des Steuerzahlers) als Essens- und Getränkekosten übernommen. Es wird gesagt, dass einige Juniorbeamte sogar ihre Frauen oder Töchter dazu bringen, sexuelle Dienste für ihre Führer zu leisten, um Beförderungen zu bekommen. Ich glaube wirklich, dass das möglich ist, obwohl ich es selbst nicht direkt miterlebt habe.

Es gibt noch andere verschiedene Arten von Bestechung: Schmuck, Luxusautos, Immobilien, Firmenanteile und so weiter. Aber bei Bestechungsgeldern geht es nur um Reichtum, nicht um das Leben. Der Fraktionskampf ist der wahre Krieg innerhalb der KPCh. Du kannst eine Beförderung bekommen, indem du deinem Führer schmeichelst, oder du kannst sie auch bekommen, indem du ihn an seinen Feind verkaufst. Ich habe solche Dinge miterlebt. Mein Bruder schmeichelte seinem Führer oberflächlich, verriet ihn heimlich und wurde zum Abteilungsleiter befördert. Damals wurde ich Zeuge, wie er jeden Tag mehrere Stunden damit verbrachte, andere Personen am Telefon zu kontaktieren und heimlich zu planen. Aber er hat später schwer dafür bezahlt. Fraktionskämpfe sind immer grausam und unausweichlich, selbst die ehrgeizigsten Leute würden aus dem Schlaf geschreckt werden.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass die KPCh eine große Anzahl von Basis-Mitgliedern entwickelt, die fleißig und fähig sind, und sie zu ihren „Arbeitskräften“ macht. Aber nach dieser Vorauswahl ist das wirkliche Kader-Förderungssystem der KPCh die „Zulassung des größten Übels“. Alle ehrgeizigen Mitglieder würden durch Schmeicheleien, Verrat, Bestechung, Drohungen, Attentate usw. um die Spitze der Macht wetteifern, und die Bösesten wie Jiang Zemin, Wang Qishan, Meng Jianzhu würden an die Spitze klettern. Je höher der Rang, desto größer die Macht, desto schlechter der Charakter. Das ist die Machtstruktur der KPCh. Es ist eine Bande, nicht wahr? Kommunistisches China ist kein Land, es ist ein Gangstergebiet. Alle 1,4 Milliarden Chinesen werden von einer kriminellen Organisation, der KPCh, gekidnappt. Sie sind Kriminelle (mit Waffen), und das chinesische Volk sind Opfer (ohne Waffen). Wie könnten die Kriminellen die Opfer repräsentieren? Das ist nicht nur lächerlich, sondern auch zu traurig. Jetzt, nachdem die KPCh bereits 1,4 Milliarden Chinesen komplett entführt hat, versucht sie, die ganze Welt zu kontrollieren, indem sie der Welt vorgaukelt, dass sie das chinesische Volk repräsentierte. Heben wir uns dieses Thema für das nächste Mal auf. (Fortsetzung folgt)

0
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments